Das wichtigste menschliche Organ

Das Gehirn ist das wichtigste Organ des menschlichen Körpers, da es alle Funktionen steuert. Es muss zuverlässig mit Sauerstoff versorgt werden. Beim gesunden Menschen geschieht die Sauerstoffversorgung über die Atmung und den Kreislauf: Das Herz pumpt das Blut, das den lebensnotwendigen Sauerstoff aus den Lungen transportiert, durch den ganzen Körper. Wenn das Herz nicht mehr pumpt oder die Lungen keinen Sauerstoff mehr durch die Atmung aufnehmen, wird das Gehirn nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Diese Situation ist lebensbedrohlich – bereits nach 3 Minuten ohne Atmung und Kreislauf treten irreparable (nicht zurückgängige machende) Hirnschäden auf.

0
Menschen in Deutschland erleiden jährlich außerhalb eines Krankenhauses ein Herz-Kreislauf-Versagen

10.000 von diesen Menschen schaffen es nicht das Krankenhaus zu erreichen!

Das Problem

Unter optimalen Bedingungen ist der Notazrt frühstens nach 8-10 Minuten vor Ort.
ABER das Gehirn nimmt schon nach 3 Minuten ohne die Sauerstoffzufuhr irreparable Schäden.

Unsere Nachbarn

Skandinavier werden schon regelmäßig in der Schule mit dem lebensrettenden Notfallwissen geschult.
Daher wissen auch 70% der Menschen dort, was zutun ist im Notfall und würden sofort helfen.

Menschen in Skandinavien, die Dir das Leben retten können
70%
Menschen in Deutschland, die Dir das Leben retten können
10%
Bundesweite Woche der Wiederbelebung 2019

Unsere Mission

Der gemeinnützige Verein Ich kann Leben retten! e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses einfache, lebensrettende Notfallwissen
allen Kindern und Jugendlichen sowie möglichst vielen Erwachsenen mit auf den Weg zu geben.
Lebensrettende Sofortmaßnahmen gehören nach unserer Überzeugung zur Lebenskompetenz, genauso wie Schwimmen und Radfahren.

Jeder Schulabgänger sollte wissen, wie es geht – und den Mut haben, beherzt zu handeln!
Dr. med. Martin Buchholz
Dr. med. Martin Buchholz
Vorstand Ich kann Leben retten! e.V.

Im Notfall

1. Prüfen

Sprechen Sie die Person an! Wenn sie nicht reagiert machen Sie den Atemweg durch Überstrecken des Halses und Anheben des Kinns frei.

Während Sie den Atemweg offen halten, sehen, hören und fühlen Sie für 10 sec. nach normaler Atmung.

2. Rufen

Rufen Sie sofort 112 an! Oder bitten Sie eine andere Person, dies zu tun!

Als europaweit einheitliche und kostenfreie Notrufnummer gilt die 112!

Sie werden, wenn Sie 112 in Amerika wählen, automatisch auf 911 umgeleitet.

3. Drücken

Keine Atmung? Unbedingt Blutkreislauf manuell erzeugen!

Beginnen Sie mit der Herzdruckmassage:

  • Knien Sie seitlich am Patienten
  • Drücken Sie mit gestreckten Armen das Brustbein um mind. 5 cm nach unten 120x pro Minute, bis Hilfe eintrifft
  • Druck- und Entlastungsphase sollen gleich lang sein

4. Schocken

Wenn Sie einen Defibrillator sehen und erreichen können, benutzen Sie ihn!

Voll automatisch mit Sprach- oder Displayangaben erklärt Ihnen das Gerät, was Sie tun müssen.

Basic Life Support (BLS)

Basic-Life-Support (BLS) umfasst einfache Wiederbelebungsmaßnahmen, die jeder Ersthelfer (ungeachtet, ob medizinischer Laie oder Fachpersonal) können soll. In der Zusammenarbeit von Ärzten in Klinik und Praxis, Rettungsdienst- und Krankenpflegepersonal ist es aus Gründen der optimalen Zusammenarbeit zwingend notwendig, einheitliche Handlungsabläufe vorzugeben.

Basic Life Support (BLS) beinhaltet:
    • Lebensgefahr erkennen
    • Richtig Hilfe holen
    • Atmung prüfen und sichern
    • Herdruckmassage (HDM)
    • Erkennen der lebensbedrohlichen Situationen?
    • Defibrillator (AED) Einsatz
Menü schließen

Frohes Neues

Die Herzrretter-Initiative wünscht Ihnen ein guten Start ins Jahr 2020!