Jeden Tag könnten in Deutschland 30 Menschenleben gerettet werden, wenn ausreichende Kompetenzen über lebensrettende Maßnahmen in der Bevölkerung vorhanden wären. Aber nur 20 Prozent der Deutschen beherrschen diese leicht zu erlernenden Maßnahmen und trauen sich, diese auch einzusetzen. Damit liegen wir im europäischen Ranking der Laienreanimation an drittletzter Stelle, nur noch gefolgt von Polen und Rumänien. Damit sich dies nachhaltig ändert, hat Dr. Buchholz die Organisation „Ich kann Leben retten!“ ins Leben gerufen und führt bundesweit Kurse in Schulen und Unternehmen durch. 

Alexandra von Rehlingen hat zu diesem Termin eingeladen. Sie hatte vor drei Jahren fast ihren Mann verloren, als er beim Joggen einen Herzflimmeranfall hatte. Nur durch die sofortige Herzdruckmassage einer Passantin konnte er überleben. Nun will sie auf dieses Überlebenstraining aufmerksam machen.

NDR Beitrag im Hamburg Journal

Hamburg1: Erste Hilfe leicht gemacht

Menü schließen